Zahnersatz

Besonderheiten

Ganzheitliche Zahnmedizin - Homöopathie

Die Ursprünge gehen auf den um 1790 lebenden Samuel Hahnemann zurück, der heute als Vater der Homöopathie gilt.

Simila similibus curentur = ähnliches mit ähnlichem heilen

Implantologie   Funktionsanalyse   CMD   Akupunktur/Homöopathie   Ozontherapie   
Sportschutz/Schnarchschiene   Halitosis

Die Homöopathie

Die Homöopathie versucht grundsätzlich den Ursachen der Erkrankung auf die Spur zu kommen, während schulmedizinische Medikamente nicht den Grund, sondern eine Eindämmung der Erkrankung bevorzugen. In der Homöopathie wird dem Organismus aber ein gleichgesinnt wirkender Reiz als Stimmulanz zugeführt, der wie ein Katalysator (Reaktionsbeschleuniger) wirkt und durch Aufschaltung der körpereigenen Regelkreise zur Selbstheilung führt, wenn man den Regelkreis mit dem richtigen Katalysator erreicht. Aus diesem Grund tritt meist mit der Medikamenteneinnahme erst eine Verschlechterung der eigenen Symptome ein.

Akupunktur

Die Akupunktur stellt eines der ältesten Heilverfahren der Menschheitsgeschichte dar und hat seine Ursprünge vor mehr als 4000 Jahren in China und Japan erlebt.
Sie beruht auf der Erkenntnis, dass zwischen Punkten verschiedener Hautareale, Geweben und Organen über Körpermeridiane Verbindungen bestehen. Das sogenannte Nadeln, also das Einbringen von Nadeln in bestimmte Punkte im Körper kann zur Linderung oder zur Behebung verschiedenster Leiden beitragen.
Bei der Akupunktur kann man die klassische Körperakupunktur von Sonderformen wie der Ohrakupunktur, Mundakupunktur n. Gleditsch, Schädelakupunktur n. Yamamoto unterscheiden.

 

Einige Beispiele homöopathischer Standardmedikamente in der Zahnmedizin

Zahnersatz

Arnica D12 zur Schmerz- und Blutungsprophylaxe
Echinacea D3 zur Resistenzsteigerung
Calendula D4 bei verzögertem Wundheilungsprozess
Nux vomica D12 spannungslösend, relaxierend, bei Schmerzen an der Injektionsstelle
Chamomillae D2 - D6 bei Ungeduld, ärgerlicher Gereiztheit, nervöser Überempfindlichkeit
China D12 bei blassen, erschöpften Patienten
Lachesis D12 bei motorischer Unruhe

Diese Liste stellt nur einen kurzen Auszug über die Anwendungen der homöopathischen Mittel in der Zahnheilkunde dar.